Lodging Service

Language

Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)

Duesseldorf: Informationen und Angebot

Stadtteile von Düsseldorf

In diesen Stadtteilen gibt es besonders viele Privatunterkünfte für Messebesucher:




 



Stadteil  Besonderheiten




Oberbilk

kulturreiches Viertel in Düsseldorf





Kaiserswerth

ruhiges Viertel mit guter Anbindung zur Messe





Flingern

ruhiges Viertel





Stockum

grenzt direkt an die Messe an





 

Wichtige Messen






Messe Besonderheiten





Rehacare

weltgrößte für Menschen mit Behinderung und Pflegebedarf




IBA

weltgrößte Bäcker- und Konditorenmesse




Bootmesse

Weltleitmesse für Wassersport





METAV

internationale Messe für Metallbearbeitung




Glasstec

internationale Messe der Glasproduktion




K-Messe

internationale Kunststoff- und Kautschukindustrie-Messe




Medica und Compamed

weltgrößte Medizin-Fachmesse




ProWein

internationale Fachmesse für Wein und Spirituosen





Tube&Wire

Weltleitmesse für Kabel, Drähte und Rohrherstellung




Hogatec, InterCool, InterMeat, InterMopro

internationale Fachmesse für Hotellerie, Gastronomie, Fleischwirtschaft und Kühlsysteme





Drupa

Weltleitmesse Druck- und Mediavorstufe




Expopharm

internationale pharmazeutische Fachmesse




Igedo Fashion

internationale Fachmesse für Frauenbekleidung und Accessoires





Newcast, Metec, Gifa und Thermprocess

internationale Fachmesse und Symposium für die Thermoprozesstechnik





Interpack

internationale Messe für Nahrungsmittel, Industriegüter, Kosmetik und Industriegüter


 

Stadtbeschreibung


Allgemein


Düsseldorf ist als Landeshauptstadt das politische Zentrum Nordrhein- Westfalens.(*1) In der Metrolpolregion Rhein-Ruhr gelegen, gilt Düsseldorf als eines der wichtigsten Wirtschafts-, Verkehrs- und Kulturzentren der Bundesrepublik. Die Messestadt ist Sitz einer Vielzahl börsennotierter Unternehmen, ist der umsatzstärkste deutsche Werbe- und Modestandort sowie ein wichtiger Banken- und Börsenplatz. Der Düsseldorfer Flughafen ist das interkontinentale Drehkreuz von Nordrhein-Westfalen. Die Stadt am Rhein verfügt über zwei Binnenhäfen und ist Sitz von vier Hochschulen, darunter der renommierten Kunstakademie. Überregional ist Düsseldorf für seinen Einkaufsboulevard Königsallee, die Altstadt sowie den Karneval bekannt. Zahlreiche Museen und Galerien sind weitere Anziehungspunkte für Touristen und Einheimische. Die Düsseldorfer Altstadt wird wegen ihrer vielen Kneipen als die „längste Theke der Welt“ bezeichnet.

“Mein kleines Paris" soll Napoleon die Stadt am Rhein getauft haben, "Klein-Tokio" nennen sich heute die japanisch geprägten Ecken. (*2) Die Kultur-, Shopping- und Wirtschaftsmetropole Düsseldorf hat internationales Flair. Tourismus, Messe und Großkonzerne sorgen für kulturelle Vielseitigkeit, die - zumindest in dieser Region - ihresgleichen sucht.


Einwohnerzahlen

Am 30. Juni 2008 betrug die „Amtliche-Einwohnerzahl“ für Düsseldorf 582.222 Einwohner.(*1)


Eine Stadt mit vielen Facetten

Sehenswertes wie die Altstadt, die Königsallee, die Rheinuferpromenade oder der MedienHafen ziehen Besucher aus aller Welt in die Stadt am Rhein. (*2) Seinen Vorrat an Attraktionen hat Düsseldorf damit natürlich noch nicht erschöpft: Auf die Gäste warten hochkarätige Museen, Oper, Theater, Konzerte, Kleinkunstbühnen und Events - kurz: ein erstklassiges Kulturangebot. Rheinische Lebensart gibt es überall gratis dazu - am greifbarsten beim Karneval, wenn die Jecken tagelang feiern und tanzen, bei der Größten Kirmes am Rhein oder bei einem Glas Altbier an der "längsten Theke der Welt".
Kultur hin, Gemütlichkeit her: Was die Landeshauptstadt doppelt attraktiv macht, ist ihre wirtschaftliche Stellung.(*2) Düsseldorf ist ein wichtiges Handels-, Dienstleistungs- und Kommunikationszentrum in Europa. Dafür ist vor allem die zentrale Lage verantwortlich: Fast 35 Prozent der EU-Bürger leben im Umkreis von 500 Kilometern. Nicht verwunderlich ist daher, dass die Düsseldorfer Messe zu den umsatzstärksten in Deutschland zählt. Von den jährlich über 40 Messen sind mehr als 30 Leitmessen ihrer Branche


Einkaufszentren


Neben den klassischen Einkaufsstraßen wie der sehr bekannten Schadowstraße verfügt Düsseldorf über mehrere Einkaufszentren, die teilweise an die Einkaufsstraßen angrenzen.(*1)


Kultur und Sehenswürdigkeiten

Ansehen genießt Düsseldorf ebenfalls hinsichtlich Kultur, Kunst und moderner Architektur.(*2) So gibt es neben der großen Kunstsammlung Nordrhein- Westfalens und einer Menge weiterer Museen und Galerien auch die renommierte Kunstakademie Düsseldorf. Bekannte Bühnen sind mit dem Schauspielhaus und dem Kom(m)ödchen in der Stadt vertreten. Zudem sind einige der populären Musiker und Dichter Deutschlands in der Stadt geboren oder waren dort beheimatet. Bedeutende Architekten haben nicht nur im Medienhafen ihre Projekte verwirklicht.


Theater

Düsseldorf hat eine Theatertradition, die sich bis in das 16. Jahrhundert zurückverfolgen lässt.(*1) Die ersten theatralischen Veranstaltungen werden auf das Jahr 1585 datiert. Das heutige Düsseldorfer Schauspielhaus mit seiner modernen geschwungenen Architektur wurde in den 1950er Jahren errichtet. Es ist am Gustaf-Gründgens-Platz, der nach dem ehemaligen Intendanten benannt ist, gelegen. Die größte Düsseldorfer Bühne hat einen hohen Bekannheitsgrad im deutschsprachigem Raum.


Parks und Grünflächen

Düsseldorf, das oft den Beinamen Gartenstadt erhält, verfügt heute über 1238 Hektar öffentliche Grünflächen, davon 641 Hektar Parks, die sich über das Stadtgebiet verteilen. (*1) Der Rhein bildet mit seinen in großen, in weiten Teilen unbebauten Uferzonen ein grünes Band, welches verschiedene Parks in nord-südlicher Richtung miteinander verbindet. Am östlichen Stadtrand befinden sich zudem mit 2180 Hektar ausgedehnte Stadtwaldflächen.
Auf ins Grüne, unter diesem Motto lädt das Gartenamt auch 2009 wieder zu Ausflügen in das Stadtgrün.(*2) Über 40 Führungen durch Parks und Landschaft, Forst und Friedhöfe haben die Stadtgärtner zusammengestellt. Die Führungen finden bei jeder Witterung statt und dauern 1,5 bis 2 Stunden. Sofern nicht anders ausgewiesen, wird eine Gebühr von 2,50 Euro pro Person erhoben. Für Kinder bis 14 Jahre ist die Teilnahme kostenfrei. Bitte melden Sie sich für die Führungen rechtzeitig beim Gartenamt an.


Zur Stadtgeschichte Düsseldorfs

Die Geschichte des am 14. August 1288 von Graf Adolf von Berg zur Stadt erhobenen Düsseldorf ist im Laufe der Jahrhunderte vielfach dargestellt worden. (*2) Als erster Einstieg kann heute immer noch die "Kleine Geschichte der Stadt Düsseldorf" von Hugo Weidenhaupt [Kleine Geschichte der Stadt Düsseldorf; 10., überarb. u. erw. Aufl. Düsseldorf 1993] empfohlen werden. Daneben ist die ebenfalls von Hugo Weidenhaupt herausgegebene vierbändige "Große Stadtgeschichte" [Düsseldorf: Geschichte von den Ursprüngen bis ins 20. Jahrhundert; 4 Bde., 2. Aufl. Düsseldorf 1990 heranzuziehen.



Quellenangaben


*1 Diese Informationen stammen aus folgender Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/D%C3%BCsseldorf
Unten auf der Seite finden Sie Einzelnachweise.


*2 Diese Informationen stammen aus folgender Quelle:
http://www.duesseldorf.de







www.urlaubstage.de




Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Suche

Price list Duesseldorf - B&Bs & holiday flats - short time rent
Preisliste Düsseldorf Gästezimmer & Ferienwohnungen - Kurzzeitwohnen


DB019 - DB023
from 2 nights
per person 48,00 €

ab 2 Übernachtungen
pro Person 48,00 €

DA048
min. 3 nights
1 person   48,00 €
2 persons 75,00 €

ab 2 Übernachtungen
1 Person    48,00 €
2 Personen  75,00 €



Alle Preise gelten außerhalb der Messen, pro Übernachtung, ohne Frühstück und enthalten 7 % MwSt.
All prices excluded Fairs, per night, without breakfast, containing VAT 7 %.


Statistik

Seitenaufrufe : 1898025